Banner

Wir sind das Team der Stadtverwaltung Dormagen und sorgen für ein bestmöglich funktionierendes Stadtgeschehen. Dabei sind wir Ansprechpartner für alle Bürgerinnen und Bürger Dormagens und setzen uns jeden Tag dafür ein, Dormagen noch l(i)ebenswerter zu machen. Wir engagieren uns in vielen unterschiedlichen Bereichen und bieten viele Möglichkeiten, bei uns in einem für Dich persönlich interessanten und wichtigen Themenbereich tätig zu sein. Wir achten im Stadtgeschehen darauf, nachhaltig und klimaschützend zu agieren. Du möchtest einen Beitrag für das Gemeinwohl leisten? Wenn Du Dir vorstellen kannst für Dormagen und unsere Region Gutes zu bewirken und Lust hast, eine/r unserer ca. 24 Auszubildenden im Verwaltungsbereich zu werden, freuen wir uns auf Deine Bewerbung für die

Ausbildung zur Verwaltungswirtin | zum Verwaltungswirt (m|w|d)

Umfang

Vollzeit

Befristung

zweijähriger Vorbereitungsdienst

Vergütung

Anwärterbezüge i.H.v. 1.349,78 € brutto monatlich

Beginn

01.09.2025

Die Ausbildung erfolgt in einem beamtenrechtlichen Ausbildungsverhältnis (zunächst auf Widerruf), beginnt am 01.09.2025 und dauert zwei Jahre.

Was machen Verwaltungswirte?

Verwaltungswirte nehmen innerhalb unserer modernen Stadtverwaltung vielseitige Tätigkeiten wahr. Ob es sich um die Bearbeitung der unterschiedlichsten Anliegen der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dormagen im direkten Kundenkontakt, der Verwaltung der kommuneneigenen Steuergelder für städtische Projekte, Hilfestellung bei der Beantragung von Sozialleistungen oder die Organisation kultureller Veranstaltungen handelt: In nahezu jedem Bereich der Verwaltung stehen Verwaltungswirtinnen und Verwaltungswirte den Einwohnern, örtlichen Unternehmen und Organisationen mit Rat und Tat zur Seite.

Wie wird man Verwaltungswirt/in? Wie läuft die Ausbildung ab?

Während der Ausbildung erfährst Du eine ideale Kombination aus Theorie und Praxis.

Der schulische Teil der Ausbildung erfolgt beim Studieninstitut für kommunale Verwaltung Düsseldorf und zeichnet sich durch einen juristischen Schwerpunkt aus. In dieser Zeit wirst Du die Grundlagen des Staats-, Zivil- und Verwaltungsrechtes und ihre Anwendung erlernen. Zusätzlich werden Dir in Fächern wie Kommunales Finanzmanagement oder Volkswirtschaftslehre wichtige Grundlagen der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften vermittelt.

In den Praxisphasen kannst Du in unterschiedlichen Tätigkeitsbereichen der Stadtverwaltung Dein theoretisches Wissen im direkten Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern umsetzen. Bereits in der Ausbildung unterstützt Du das jeweilige Team in vielfältigen Aufgaben: So kannst Du beispielsweise im Personalmanagement bei der Auswahl neuer Kolleginnen und Kollegen mitwirken oder beim Ordnungsamt die Außendienstmitarbeiterinnen und –mitarbeiter im Stadtgebiet begleiten. In den verschiedenen Bereichen und Sachgebieten unserer modernen Stadtverwaltung erwarten Dich außerdem noch viele weitere spannende Einblicke in Deine zukünftigen Tätigkeiten.

Was muss ich für die Ausbildung mitbringen?

  • Fachoberschulreife oder ein gesetzlich als gleichwertig anerkannter Bildungsstand oder ein erfolgreicher Hauptschulabschluss bzw. ein gesetzlich als gleichwertig anerkannter Bildungsstand in Verbindung mit einer förderlichen abgeschlossenen Berufsausbildung oder einer abgeschlossenen Ausbildung in einem öffentlich-rechtlichen Ausbildungsverhältnis
  • deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines anderen in § 7 Abs. 1 Nr. 1 BeamtStG definierten Staates
  • gute Deutschkenntnisse
  • Höchstaltersgrenze zu Beginn der Ausbildung 38 Jahre gemäß § 14 Abs. 3 ff. LBG NRW
  • uneingeschränkte gesundheitliche Eignung
  • eintragsfreies Führungszeugnis
  • erfolgreiche Teilnahme an unserem Bewerbungsverfahren mit Onlinetest und Vorstellungsgespräch

Solltest Du zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht volljährig sein, füge der Bewerbung bitte eine Einverständniserklärung der gesetzlichen Vertreter bei.

Weitere Hinweise zu unseren Bewerbungsverfahren und Informationen darüber, was uns wichtig ist, erfährst Du hier.

Muss ich sonst noch etwas Wichtiges wissen?

Während der Ausbildung erhältst Du Anwärterbezüge von zurzeit monatlich 1.349,78 € brutto sowie - falls zutreffend - einen Familienzuschlag für Verheiratete und/oder Kinder. Aufgrund der Tarifeinigung vom 09.12.2023, erhöhen sich die Anwärterbezüge zum 01.11.2024 voraussichtlich auf monatlich insgesamt 1.449,78 € brutto und zum 01.02.2025 auf monatlich insgesamt 1.499,78 € brutto.

Durch die Verbeamtung zu Beginn der Ausbildung (zunächst auf Widerruf) steht für Dich der Wechsel in eine private Krankenversicherung an.

Die Fahrtkosten von Dormagen zum Studieninstitut erstatten wir Dir. Zu Beginn Deiner Ausbildung statten wir Dich zudem mit Deinem persönlichen Notebook aus. Wir haben gleitende Arbeitszeiten, wo immer es möglich ist. Damit hast Du die Freiheit, Dein Privatleben mit Deiner beruflichen Tätigkeit bestmöglich zu vereinbaren.

Was passiert nach der Ausbildung?

Für den Einsatz in der Verwaltung bist Du jetzt ein Allroundtalent. Da wir die Anzahl der Ausbildungsplätze immer an unserem zukünftigen Personalbedarf orientieren, beabsichtigen wir grundsätzlich, Dich nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung zu übernehmen. Deshalb geht es gegen Ende der Ausbildung gemeinsam in Gespräche zu Deinen Wünschen und Vorstellungen und Deinem möglichen ersten Einsatzort. Später kannst Du dich bei uns weiterqualifizieren, um gegebenenfalls noch mehr Verantwortung zu übernehmen.

Wie und wo kann ich mich bewerben

Interessierte bewerben sich bitte bis spätestens 15.09.2024 über unsere Homepage.

Du hast noch Fragen? Ruf Herrn Mario Freyaldenhoven unter 02133 257 2145 an. Er wird Dir alle Fragen gerne beantworten. Auch unser Ausbildungsleiter Herr Olaf van Heek freut sich über Deinen Anruf unter 02133 257 2130. Wir freuen uns auf Dich!

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung